Schutzkonzept Ehevorbereitungskurse

(wird laufend den Regelungen des BAG und des Kantons Zürich angepasst)

Schutzkonzept (26 KB)

 


 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
  • Jede Anmeldung ist erst dann für das Katholische Eheseminar Zürich verbindlich, wenn das Kursgeld überwiesen wurde.
  • Die Kosten für nicht besuchte und nicht entschuldigte Kurse werden nicht zurückerstattet.
  • Für die Rückerstattung der Kursgebühr bei Abmeldungen gilt:
    • Bis zu drei Wochen vor Kursbeginn wird die Kursgebühr abzüglich der Administrationskosten von CHF 20.– zurückerstattet.
    • Bei späterer Abmeldung ist der ganze Betrag geschuldet.
  • Kurse mit zu kleiner Teilnehmerzahl können abgesagt werden. In diesem Fall wird das Kursgeld zurückerstattet.
  • Änderungen betreffend Anzahl und Wahl der Referent/innen bleiben vorbehalten.
  • Die Kursteilnehmenden anerkennen, dass das Katholische Eheseminar für Schäden jeglicher Art im Weiterbildungsverlauf keine Haftung übernimmt, mit Ausnahme bei Nachweis grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz.
  • Die Versicherung ist Sache der Kursteilnehmenden.
  • Die gespeicherten Daten der Teilnehmer werden vertraulich behandelt und in keinem Fall an Dritte weiter gegeben. Das Katholische Eheseminar ist bemüht, die persönlichen Angaben in der Datenbank auf dem neuesten Stand der Technik vor fremdem Zugriff zu schützen.
  • Alle sich aus oder in Verbindung mit der vorliegenden Vereinbarung ergebenden Differenzen sind durch eine Mediation beizulegen. Die Parteien einigen sich auf einen Mediator sowie auf die anzuwendenden Mediationsregeln.

    Zürich, 31. Dezember 2015
    Katholisches Eheseminar Zürich